Die verrücktesten Neujahrstraditionen der Welt

Wenn es um Silvester geht, gibt es die verrücktesten Traditionen, um gut in das neue Jahr zu starten. Hier sind die besten Bräuche weltweit.
By: DENNIS / 03.12.2019 / Geschichten

Silvesternacht

Dänemark – Zerbrochenes Geschirr 🇩🇰

In Dänemark bewahrt man das ungenutze Geschirr bis zum 31. Dezember auf und zerschmettert es dann liebevoll vor den Haustüren der Freunde und Familienmitglieder. So wünscht man seinen Liebsten viel Glück im neuen Jahr.

Spanien – 12 Trauben 🇪🇸

Wenn man es schafft, um Mitternacht zwölf Trauben in den Mund zu stopfen, bedeutet das Glück für das gesamte nächste Jahr. Klingt zu einfach? Dann solltest du es mal ausprobieren... :-)

Philippen – Rundes und Bares 🇵🇭

Auf den Philippinen dreht sich alles um Bargeld – denn die Einwohner glauben, dass zu Silvester alles rund sein sollte, um Bargeldmünzen zu symbolisieren. Rundes Essen, runde Kleidung, runde Hüte… Diese Tradition soll Wohlstand für das neue Jahr bringen.

Japan – 108 als magische Zahl 🇯🇵

Die Japaner läuten alle Glocken genau 108 Mal – In Übereinstimmung mit dem buddhistischen Glauben, bringt das vor allem Glück und Reinheit in neuen Jahr.

sincerely-media-lQ3go6MNPzo-unsplash

Peru – Takanakuy Festival 🇵🇪

Jedes Jahr am Ende des Monats Dezember, kämpfen die Menschen in diesem kleinen peruanischen Dorf mit den Fäusten, um ihre Differenzen beizulegen und nicht mit ins neue Jahr zu nehmen.

Bolivien – Süße Münzen 🇧🇴

In Bolivien versteckt man Münzen in Kuchen und Gebäck. Und klar ist, wer die Münzen findet, hat viel Glück für das nächste Jahr (oder beißt sich einen Zahn aus).

Thailand – Wasser und Talk 🇹🇭

In Thailand überschüttet man sich nicht nur mit Eimern voller Wasser, sondern streicht sich auch noch gegenseitig mit grauem Talk ein. Auch dieses Ritual soll eine reinigende Wirkung haben.

Rumänien – Kuhflüsterer 🇷🇴

Genau wie in Belgien versuchen rumänische Landwirte mit ihren Kühen zu kommunizieren. Wenn sie erfolgreich sind, bedeutet das viel Glück und ein zufriedenes neues Jahr. Hoffentlich auch für die Kuh.

Dir hat der Blogpost gefallen und du möchtest mehr über die verrücktesten Weihnachtstraditionen weltweit erfahren? Dann klick hier.

Registrieren