Lieblingscurry

1. Gelbes Thai-Curry mit Hähnchen, Erdnüssen und Reis

Gelbes Thai-Curry mit Hähnchen, Erdnüssen und Reis

Man muss die asiatische Küche einfach lieben! Unser würzig-cremiges Currygericht mit Hähnchenbrust, Paprika, Karotte und Zwiebel wird mit einem duftigen Jasminreis und knackigem Weißkohlsalat serviert. Geröstete Erdnüsse darüber gestreut sorgen für köstlichen Crunch. Oh, und ganz schnell gekocht ist das Curry auch noch – so soll es sein! Hier bekommst du das vollständige Rezept.

2. Cremiges Gemüse-Korma-Curry mit Jasminreis und Mandelblättchen

Cremiges Gemüse-Korma-Curry mit Jasminreis und Mandelblättchen

Heute gibt es ein curryartiges Schmorgericht, das seine Wurzeln in der Küche der Moguln des heutigen Indien und Pakistan hat. Das Gemüse wird zunächst bei starker Hitze scharf angebraten und dann langsam mit Korma-Currypaste in cremiger Kokosmilch gegart. Kichererbsen sorgen für eine Extraportion Protein, geröstete Mandelblättchen für den kulinarischen Feinschliff. Hier bekommst du das vollständige Rezept.

3. Indisches Hühnchen-Curry mit bunter Paprika und Rosinen-Reis

Indisches Hühnchen-Curry mit bunter Paprika und Rosinen-Reis

Es gibt Curry, aber einmal anders: In einer feinen Tomatensauce köcheln wir saftiges Hähnchenfleisch, knackige Paprika und scharfen Ingwer, die wir mit dem indischen Garam Masala verfeinern. Dazu gibt’s eine Portion Basmati Reis mit süßen Rosinen. Da wird uns richtig warm ums Herz! Hier bekommst du das vollständige Rezept.

4. Kokos-Kürbis-Curry mit Cashews und getrockneten Aprikosen

Kokos-Kürbis-Curry mit Cashews und getrockneten Aprikosen

Der kleine Hokkaido-Kürbis kommt ursprünglich von der Nordinsel Japans, deren Namen er auch trägt. Da seine orange Schale essbar ist, ist seine Zubereitung besonders einfach – und das Resultat so lecker! Probier es aus mit diesem leckeren veganen Curry, das mit getrockneten Aprikosen und Jasminreis serviert wird. Hier bekommst du das vollständige Rezept.

5. Katsu Curry mit Hähnchen dazu Teriyakisauce und Basmatireis

Katsu Curry mit Hähnchen dazu Teriyakisauce und Basmatireis

In Japan wurde das Wort “Curry” als “Karē” im Sprachgebrauch übernommen, als das Gericht durch die Briten im 19. Jahrhundert eingeführt wurde. Obwohl kein traditionelles Gericht der eigenen Küche, ist es doch inzwischen ein beliebtes Alltagsgericht geworden: Die Japaner mögen ihr Curry nämlich am liebsten mit einer dicken Sauce und einem knusprig panierten Hähnchen auf einem Bett von duftigem Basmatireis! Hier bekommst du das vollständige Rezept.

6. Kokos-Curry mit Pak Choi dazu Paprika, Glasnudeln und Cashews

Kokos-Curry mit Pak Choi dazu Paprika, Glasnudeln und Cashews

Glasnudeln sind eine leichte und vor allem glutenarme Alternative zu herkömmlicher Pasta. In der asiatischen Küche geht es ohne die dünnen, durchsichtigen Nudeln fast gar nicht! Darüber hinaus passen sie zu beinahe allem, wie zum Beispiel zu diesem schnellen Curry aus cremiger Kokosmilch mit Pak Choi, grünen Bohnen, Paprika und knackigen Cashewnüssen. Hier bekommst du das vollständige Rezept.