Coole Drinks – So bleiben deine Getränke im Sommer kalt

An einem warmen Sommertag geht doch nichts über ein herrlich gekühltes Getränk. Aber wenn die Temperaturen steigen, wird aus „gekühlt“ schnell „lauwarm“ und der Spaß hört auf.
By: DENNIS / 18.07.2019 / Geschichten
1. Gefrorenes Obst

Du bist kein Fan von Eiswürfeln in deinem Getränk? Dann haben wir die perfekte Lösung für dich: Friere einfach ein paar Zitronen- oder Limettenscheiben ein und gib sie dann in dein Getränk. Auf diese Weise bleibt es schön kühl und bekommt einen extra frischen Geschmack. Das funktioniert natürlich auch mit anderen Obstsorten wie Himbeeren oder Trauben (für einen neutralen Geschmack).

lemons-686918 1920

2. Kreative Eiswürfel

Befülle die Eiswürfelbehälter mit kleinen Obststückchen oder Kräutern wie Minze oder Thymian und gieße anschließend etwas Wasser darüber. So sieht dein Getränk noch stylischer aus. Eine andere Möglichkeit, deine Eiswürfel aufzupeppen, ist das Hinzufügen von farbiger Limonade wie Fanta oder Cassis. Das begeistert auch die Kleinen!

3. Nasse Küchenrolle

Du möchtest dein Getränk extra schnell abkühlen lassen? Da gibt es einen weiteren Trick: Wickle ein Stück feuchtes Küchenpapier um die Flasche und lege sie in den Gefrierschrank. Da das Wasser verdunstet, sinkt die Temperatur schneller!

4. Der Trick mit der Socke

Du hast noch eine Socke übrig? Perfekt! Einfach die Socke in kaltes Wasser tränken, eine Flasche hineinstellen und dann ab damit in die Sonne – durch die Verdunstung des Wassers in der Sonne entsteht Kälte. Zusätzlich ist der Wind (falls vorhanden) für den Kühlungsprozess auf jeden Fall hilfreich. 

ice1

5. Verwende deine Umgebung

Nutzen die Natur, um deine Getränke abzukühlen! Lege sie zum Beispiel in die Brandung oder hänge sie in einer Tasche mit einem einem Seil vom Pier ins Wasser. Achte unbedingt darauf, sie nicht zu verlieren!

6. Ein Loch graben

Buddel ein Loch! Das ist kein Scherz! Je tiefer (mindestens einen halben Meter), desto kühler die Getränke. Unbedingt abschließend mit Erde abdecken und die Stelle markieren.

7. Die klassische Kühltasche

Der Klassiker unter den Helfern. Egal ob du dich für eine Kühltasche oder Kühlbox entscheidest – In jedem Fall solltest du ausreichend Kühlakkus benutzen und die Getränke unbedingt so eng wie möglich stapeln, damit die zu kühlende Oberfläche so klein wie möglich ist.

Fandest du diese Tipps hilfreich? Dann lies auch unseren Blog-Beitrag, wie du das perfekte Picknick organisierst!

Registrieren