Dein gesunder Foodguide für die Festivalsaison

Es geht wieder los! Der Sommer kommt mit großen Schritten näher und mit ihm natürlich auch die alljährliche Festivalsaison. Hier stehen Klassiker wie Pizza, Burger und Eis typischerweise auf dem Speiseplan und passen eigentlich so gar nicht zur anvisierten Strandfigur. Doch keine Angst - es geht auch anders! Unser Festivalguide zeigt euch wie!
By: DENNIS / 26.04.2019 / Geschichten

Die Festivalsaison ist für viele DAS absolute Highlight des Jahres. Mit Freunden in der Sonne tanzen, lachen und feiern. Doch leider zählen dazu eben auch ungesundes Essen wie Instant-Noodles, 5-Minuten-Terrinen, Dosenravioli und der schnelle Gang zur nächsten Pommesbude. Doch wie schafft man es, seine Ernährungsvorsätze während eines Festivals nicht komplett über den Haufen zu werfen? Hier eine kleine Anleitung…

Das solltest du mitbringen

Auf zwei Dinge solltest du auf keine Fall verzichten – Campingkocher und Topf sind unerlässlich um Wasser zu erhitzen und Pasta, Reis, Couscous und co. zu kochen. Wir empfehlen außerdem eine Kühltasche mit ausreichend Kühlakkus mitzunehmen, um sich bei hohen Temperaturen hin und wieder eine willkommene Abwechslung gönnen zu können. Wer es ganz „dekadent“ haben möchte, ist mit einem Grill natürlich ganz vorne dabei!

maksim-shutov-1178011-unsplash

Auf den Einkaufszettel (Essentials)

  • Knäckebrot und Vollkorntoast
  • Vollkornpasta
  • Reis/Coucous/Bulgur/Quinoa
  • Vegetarische Brotaufstriche
  • Haferflocken und ungesüßtes Müsli
  • Tee
  • Instantkaffee
  • Tomaten (passiert)
  • Früchte wie Äpfel, Bananen, Physalis, Orangen, Weintrauben, Kiwis…
  • H-Milch
  • Jede Menge Mineralwasser
  • Gewürze
  • Olivenöl
  • Studentenfutter und/oder Nüsse als regelmäßiger Snack zwischendurch

Die erste Mahlzeit des Tages

Ein schnelles, gesundes und reichhaltiges Frühstück ist schnell gemacht. Gönn dir ein knackiges Müsli mit Milch, dazu etwas aufgeschnittenes Obst, ein paar Scheiben Vollkornbrot mit Aufstrich und als Getränk wahlweise Kaffee oder Tee. Schon am Morgen wirst du den Campingkocher zu schätzen wissen. Dieses Frühstück liefert dir genügend Kohlenhydrate, Proteine und Fette für einen perfekten Start in deinen Festivaltag. Zwischendurch sind Nüsse und Studentenfutter der ideale Snack. Sie liefern dir hochwertiges Pflanzeneiweiß sowie essentielle, ungesättigte Fettsäuren.

jannis-brandt-107231-unsplash

Mittag- und Abendessen

Ein Fünf-Gänge-Menü wird mit dem Campingkocher wahrscheinlich eher schwierig, was aber nicht bedeutet, dass es keine schmackhafte Alternative zu Fast Food und Konserven gibt. Die Pasta deiner Wahl oder Reis sind auch mit dem Campingkocher rasch fertig und eine einfache, aber trotzdem leckere Sauce aus passierten Tomaten, getrockneten Kräutern, Salz und Pfeffer ist schnell zubereitet. Unsere Empfehlung ist Couscous! Dieser muss nur mit heißem Wasser aufgegossen werden und dann einige Minuten quellen. Als Dessert kannst du dir und deinen Freunden einen kühlen und erfrischenden Obstteller servieren. Lege das Obst dazu für eine kurze Dauer in die Kühltasche und schnippel es dann auf einen Teller. Speziell bei hohen Temperaturen gibt es kaum etwas Besseres und der Vitaminschub gibt dir noch mehr Energie für einen langen Abend auf der Tanzfläche.

Natürlich hast du nicht in jeder Situation auf dem Festival deine Tools dabei, um dir dein eigenes Essen zuzubereiten. Kleine Sünden hier und da sind also völlig OK. Ein Festival soll schließlich vor allem eins bringen – Spaß!

Registrieren