Checkliste & Tipps: So geht das perfekte Picknick!

Der Sommer ist die perfekte Zeit für ein herrliches Picknick im Grünen. Wir haben euch ein paar Tipps zusammengestellt, wie euer Picknick garantiert ein Genuss wird!
By: DENNIS / 25.06.2019 / Geschichten

1. Der Ort

Auf der Wiese im Park, auf einer kleinen grünen Waldlichtung oder sogar direkt am See. Je schöner das Plätzchen, desto großartiger wird das Picknick. Wähle im besten Fall einen Ort, der genügend Platz für alle bietet und einfach, im Idealfall mit Fahrrad oder öffentlichen Verkehrsmittel, zu erreichen ist. Vorher sollter ihr unbedingt sicherstellen, dass es sich um kein Naturschutzgebiet oder Privateigentum handelt.

2. Gemütlicher Untergrund

Die Engländer sind bekannt für ihre ausgeprägte Picknick-Kultur. Da kommen schon mal Campingstühle, Tische und allerhand anderes Equipment zum Einsatz. Ganz so dick muss man natürlich nicht auftragen. Wir empfehlen eine große Picknickdecke und ein paar Kissen für das gewisse Extra an Gemütlichkeit. Falls eure Decke keine Beschichtung hat, könnt ihr auch einfach Müllbeutel oder einen Duschvorhang darunter legen. Das hält unnötigen Schmutz und vor allem Feuchtigkeit fern.

Picnic

3. Das Geschirr

Verzichtet auf Einwegprodukte wie Papierteller und Plastikbecher und greift lieber zu wiederverwendbarem Plastikgeschirr oder, wer es noch stilvoller mag, zu altem Besteck und Keramikgeschirr. Das schont die Umwelt, sieht besser aus und da schmeckt es gleich noch besser!

Checkliste Picknick-Ausrüstung:

  • Picknickdecke (oder Decke + Müllbeutel oder Duschvorhang als Unterlage)
  • Picknickkorb
  • Kühlbox
  • Wasserflaschen mit 1/3 gefrorenem Wasser als Kühlakkus
  • Wiederverwendbares Geschirr
  • Servietten
  • Lappen
  • Mülltüten
  • Flaschenöffner
  • Korkenzieher
  • Kissen
  • Taschenmesser
  • Insektenspray
  • Sonnenschutz
  • Windlichter
  • Jacke für kühle Abendstunden

4. Der Transport von Essen

Auch hier braucht es keine überteuerte Tupperware, um das Essen sicher zum Picknickplatz zu befördern. Viele Behälter stehen ungebraucht in der Küche rum und sind mindestens genauso geeignet. Dabei denken wir an Marmeladengläser, Einmachgläser oder Plastikbehälter von Eiscreme. Einfach gründlich auswaschen und los geht’s!

Geheimtipp: Versucht es mal mit einem Muffinblech und befüllt es mit verschiedenen Leckereien wie Gemüsesticks, Nüssen, Dips etc... Eure Freunde werden Augen machen!

5. Getränke! Cool bleiben!

Wie bekommt man am besten die Getränke gekühlt zum Picknick? Relativ einfach! Befülle einfach eine Flasche am Vorabend mit 1/3 Wasser und stelle sie über Nacht ins Gefrierfach. Diese könnt ihr dann direkt als Kühlakkus für die Kühlbox verwenden. Am Picknickort angekommen, füllt ihr die Flasche mit eurem Wunschgetränk auf und fertig ist der eiskalte Drink!

picnic2

6. Das Essen

Zum Picknick eignen sich viele Speisen, die sich gut vorbereiten und transportieren lassen. Je handlicher, desto besser! Wir empfehlen Fingerfood wie Frikadellen, Waffeln, Quiche, Brot, Käse, Obst, Rohkost mit einigen Dips, Salate im Glas oder auch Wraps. Als Dessert passen Kekse, Muffins oder auch Brownies hervorragend.

7. Entsorgung

Schon bei der Planung eures Picknicks sollte an die Entsorgung von Müll gedacht werden. Nehmt ausreichend Müllbeutel mit und trennt hier Restmüll sowie Gelbe Tonne. Benutzes Geschirr kann ebenfalls in einem Müllbeutel gestapelt und zu Hause abgewaschen werden. Verlasst den Platz so, wie ihr ihn vorgefunden habt. Das ist gut für die Umwelt und ihr geht mit gutem Beispiel voran.

Jetzt heißt es nur noch: Freunden und Familie Bescheid geben, ab an die Planung und viel Spaß bei eurem nächsten Picknick!

Registrieren